Drucken E-Mail
 

Feltes, Thomas, Prof. Dr.

Lehrstuhlinhaber

feltes thomas 2018

Prof. Dr. Thomas Feltes


Bochumer Fenster 7.04

Telefon: +49 (0)234 32 28245
Fax: +49 (0)234 32 14328
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lebenslauf

1976-1991

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft und der Erziehungswissenschaften (M.A.) an der Universität Bielefeld (1971-1976), wissenschaftlicher Mitarbeiter an den juristischen Fakultäten der Universitäten in Bielefeld, Hamburg und Heidelberg
1986 Forschungsaufenthalt an der Universität Montréal, Kanada
1992 Habilitation in Tübingen für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug
1992 Professor an der FHöV Berlin
1993                 Gastprofessor an der Juristischen Fakultät der Eötvös-Lorand-Universität Budapest
1992-2002 Rektor und Professor an der Fachhochschule Villingen-Schwenningen - Hochschule für Polizei
seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft
seit 2007 Kooptiertes Mitglied der Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum

 

Die Veröffentlichungen von Thomas Feltes werden in der Hochschulbibliographie der Ruhr-Universität Bochum geführt und können dort durchsucht werden: https://bibliographie.ub.rub.de/search?q=Feltes

 

Mitglied des Gründungssenates der Deutschen Hochschule für Polizei (2005-2008). Mitglied im Direktorium der Société Internationale de Criminologie mit Sitz in Paris (SIC/ISC). Mitglied des Advisory Board des Scottish Institute of Policing Research (SIPR) http://www.sipr.ac.uk/

 

American Society of Criminology (ASC) http://www.asc41.com/ , Academy of Criminal Justice Sciences (ACJS) (USA) http://www.acjs.org/,

 

European Society of Criminology (ESC) http://www.esc-eurocrim.org/ , International Scientific and Practical Advisory Council for the United Nations

 

Crime Prevention Program (ISPAC) . European Society of Criminology (ESC), http://www.ispac-italy.org/.

 

Police Futurists International (PFI) . http://www.policefuturists.org/

 

Verleihung der silbernen Millenniums-Medaille der Republik Ungarn für besondere Verdienste um die Zusammenarbeit zwischen der ungarischen und deutschen Polizei (2000).

 

Über 640 Veröffentlichungen zu kriminologischen und polizeiwissenschaftlichen Themen. Weltweite Vortragstätigkeiten zur Polizeireform und zur Demokratisierung von Polizei und Justiz (zuletzt in Bulgarien, Kirgisien und China).

Literatur: s. www.thomasfeltes.de

Vorstellung des Lehrstuhls im Interview: Interview als mp4